Careers
German
DE
EN DE CH

Umweltschutzziele

Der Schutz der Umwelt und der natürlichen Ressourcen ist ein wichtiges Anliegen des Unternehmens. Daher umfassen unsere Umweltschutzziele verschiedenen Forschungsprojekte, Studien und Aktionspläne, die sich mit Fragen zu Umwelt, Sozialem und Archäologie befassen.

Projekte pro Standort

Ecuador

  • Schaffung von Pufferzonen zum Schutz und zur Minimierung der Auswirkungen auf Naturschutzgebiete wie Flüssen und Flussmündungen; für das Projekt wurde der SACHA Award 2017 verliehen
  • Sozialstudien zu den Gemeinden im näheren Umfeld unserer Plantagen
  • Georeferenzierung und Untersuchungen archäologisch bedeutender Standorte. Das FSC® Vorsorgeprinzip wird auf diese Standorte, beim Ausbau der forstwirtschaftlichen Nutzung, angewandt
  • Studien zu besonders schützenswerten Gebiete (HCVs) unserer Forstbesitztümer, zur Bestimmung der ökologischen/archäologischen Bedeutung der Standorte
  • Ökologische Kontrolle der HCVs, zur Beobachtung von Veränderungen in Flora und Fauna und der Ökosysteme

Papua-Neuguinea

  • Kontrolle besonders schützenswerter Gebiete (HCV) in den vom Unternehmen bewirtschafteten Forsteinheiten, dazu zählen Wasservorkommen, Habitatbäume, seltene, bedrohte und gefährdete Arten, Fledermaushöhlen und kulturelle Stätten. Alle Standorte werden jährlich kontrolliert. An aktiv bewirtschafteten Standorten werden die HCVs und die Pufferzonen vor und nach der Bewirtschaftung kontrolliert
  • Vermehrte systematische Kontrolle von Fledermaushöhlen im Abholzungsbereich der verschiedenen Plantagen, da Fledermäuse als Bioindikator für Biodiversität gelten
  • Überprüfung der Einhaltung von Sicherheits- und Umweltschutzvorschriften durch unsere Mitarbeitenden und Subunternehmer, (Schutzkleidung, Pufferzonen, Abfallentsorgung)