Careers
German
DE
EN DE CH

Industrielle Ziele

Eines unserer wichtigsten Anliegen ist unsere Verpflichtung, unser Unternehmen bis zum Jahr 2020 klimaneutral zu machen. Daher ist das Ziel aller industriellen Projekte, den ökologischen Fussabdruck des Unternehmens zu neutralisieren. Wir führen ständig Projekte und Studien zu industriellen Parametern durch - CO2 -Verbrauchsmessungen und Klimaneutralitätsprogramme, schlanke Produktion und Verpackungsprojekte.

Projekte pro Standort

Ecuador

  • Messungen der CO2-Emissionen in der Fertigung von Balsaholzplatten
  • Einsparmassnahmen zur Reduzierung des CO2-Verbrauchs, Verringerung des Kunststoffverbrauchs und Verbesserung der Energieeffizienz. Dem Projekt wurde der UN Global Compact Award 2017 verliehen
  • Der Nachhaltigkeitspreis wurde im Rahmen der 17 Ziele zur nachhaltigen Entwicklung (SDGs) – ein Teil der Agenda 2030 für nachhaltige Entwicklung der Vereinten Nationen verliehen, um die Massnahmen von 3A Composites Core Materials zur Erreichung der der folgenden internationalen Ziele zur nachhaltigen Entwicklung zu würdigen: 12: Nachhaltige/r Konsum und Produktion, 13: Massnahmen zum Klimaschutz und 15: Leben an Land

Papua-Neuguinea

  • Einführung eines neuen Abfallsystems im Jahr 2017, um anfallende Produktionsabfälle, wie Sägemehl, Hobelspäne und andere Holzabfälle von 5 Tonnen pro Tag wiederzuverwerten. Die Holzabfälle werden zu Briketts gepresst und dann für das Heizsystem zur Trocknung des frisch gesägten Holzes verwendet. Mithilfe dieses System können CO2 -Emissionen durch die kontrollierte Verbrennung über eine SPS-Steuerung reduziert werden
  • Staubemissionen wurden um 85% reduziert und entsprechen den vorgeschriebenen Toleranzwerten für Holzverarbeitungsbetriebe

China

  •   2018 wurde ein neues strategisches Einkaufsprogramm für den Geschäftsbereich am Standort China eingeführt, um zu gewährleisten, dass:
    • die Verpackungszulieferer von 3A Composites Core Materials weltweit CO2-neutral werden
    • Einzelverpackungen deutlich reduziert und durch Grossverpackungen ersetzt werden, um den Abfall zu minimieren
    • ein Standard für Gross- und Einzelverpackungen, zur Steigerung der Effizienz, eingeführt wird

Schweiz

  • Für den Zeitraum von 2013-2020 hat sich der Standort Sins dazu verpflichtet, die Energieeffizienz zu steigern und die CO2-Emissionen zu reduzieren
  • Der spezifische Energieverbrauch (Energie/produzierter Masse = kWh/kg) hat sich, aufgrund einer höheren Produktionskapazität, seit 2016 im zweiten Jahr in Folge, im Vergleich zum 5-Jahresdurchschnitt, um 13% verringert
  • Wasserverbrauch, Emissionen und Abfall konnten ebenfalls reduziert werden:
    • Kühlwasser: Reduzierung um 17%, Energieverbrauch der Wasserpumpen um 5,7%. Trinkwasser: ungefähr gleichbleibend
    • CO2: um 1,5% reduziert
    • Abfall: um 4,3% reduziert. 27% des Abfalls (= 325 Tonnen) wurden Recyclingsystemen zugeführt

Die Vereinigten Staaten

  • Innerhalb der vergangenen 3 Jahre hat sich der Standort 3A Composites Core Materials in High Point in den USA die abfallfreie Produktion und die Erhöhung der Energieeffizienz zum Ziel gesetzt
  • Recycling: insgesamt 35% des Abfalls (18 Tonnen) wurden im Jahr 2017 Recyclingsystemen zugeführt
  • Energieeffizienz: Reduzierung des Energieverbrauchs um 10% im Jahr 2017
  • Der Standort High Point erhielt die SHARP Zertifizierung, die an kleine und mittelständische Unternehmen verliehen wird, die wirksame Massnahmen zur Arbeitssicherheit entwickelt haben und diese anwenden